11.01.2012: Energieausweis Immobilien

 

11. Jänner 2012


Der Energieausweis –

Gütesiegel für Immobilien

 

Bei elektrischen Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen und Kühlschränken sind Nachweise über den Energiebedarf inzwischen eine Selbstverständlichkeit. Auf einen Blick verrät das Gütesiegel, ob es sich um ein energiesparendes oder “energiefressendes” Gerät handelt. Ein vergleichbares Instrument für Gebäude stellt der Energieausweis dar.

Den Energieausweis einer Immobilie kann man auch mit einem Typenschein von einem Fahrzeug vergleichen. Der Typenschein und der Energieausweis enthalten Daten über die Konstruktion, Bauweise, die vorgesehene Nutzung und Angaben über einen “Normverbrauch”.

Beim Auto ist das ein Verbrauch bei einer normierten Geschwindigkeit. Bei einer Wohnimmobilie der Heizverbrauch für eine definierte konstante Innentemperatur während der Heizperiode.

In der Praxis verändern aber höhere Innenraumtemperaturen, fehlerhafte Lüftung der Räume oder beispielsweise die falsche Bedienung der Heizanlage den tatsächlichen Verbrauch der Heizung. Der Energieausweis kann nur den durchschnittlichen anhand einer Vielzahl an Parametern abbilden, nicht aber den realen Energieverbrauch, der vom Nutzer und seinem Verhalten abhängig ist.

Was glauben Sie, wie lange ein Energieausweis gültig ist?

 

© Gabriele Wieser +43 664 5866562
Immobilienblog-News Erfolgsimmobilien

pkw1152864

 


 

Angebote vergleichen

Vergleichen